Maker Must-Have: Der mobile Goliath CNC Roboter

1
2764
©Carlo Perazzolo/carloperazzolo.com

Zwar trägt die Maschine den Namen eines wahren Giganten, jedoch ist der Roboter der sich dahinter verbirgt alles andere als groß und sperrig: Goliath CNC ist ein tragbarer Roboter zum Schneiden, Fräsen und Gravieren auf ebenen Flächen.  Die Innovation liegt dabei im Prozess: Goliath wird direkt auf dem zu bearbeitenden Material platziert und bewegt sich ohne manuelle Steuerung. Hierdurch wird die Arbeitsweise von traditionellen Werkmaschinen auf den Kopf gestellt, da Goliath unabhängig von räumlichen Einschränkungen einsetzbar ist.

Masterarbeit wurde zum Kickstarter-Hit

Die Idee zu Goliath CNC startete im Jahr 2014 als Masterarbeit von Lorenzo Frangi (CEO) am Polytechnikum in Mailand. Mit seinem Abschlussprojekt wollte Frangi ein leistbares und qualitativ hochwertiges Werkzeug für digitale Fabrikation produzieren und fokussierte seine Forschung auf die Entwicklung von handlichen CNC Fräsen. Kurz nach seinem Abschluss wurden Maschineningenieur Alessandro Trifoni (CTO) und Industriedesigner Davide Cevoli (DEO) ans Board geholt und das Projekt in den PoliHub, dem Start-Up und Innovationsbezirk Mailands, verlegt.

Seit diesem Zeitpunkt arbeitet das Team ununterbrochen an der Forschung und Entwicklung der Goliath CNC. Um das Produkt jedoch auf den Markt zu bringen, wurde die Maker-Community zum ausschlaggebenden Element. Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter machte Goliath einem breitgefächerten Publikum zugänglich und sprengte in seiner Resonanz alle Erwartungen der drei Unternehmer: In weniger als vier Stunden wurde die Zielsumme von 100.000 US-Dollar erreicht und innerhalb von zwei Tagen verdoppelt. Insgesamt wurden durch die Kickstarter-Kampagne bis dato über 1 Millionen US-Dollar gesammelt. Durch diese bahnbrechende Unterstützung der Maker-Szene kann Goliath in die Massenproduktion gehen.

Grenzenlose Flexibilität

So ein positives Feedback der Community zeigt eindeutig, dass der Bedarf und das Interesse an dem Projekt auf alle Fälle präsent sind: Goliath CNC schließt die substantielle Lücke zwischen A4 großen Fräsen für den Heimgebrauch und großen Industriemaschinen. Zwar sind beide Geräte in ihren Einsatzbereichen unverzichtbar, jedoch bringen sie auch Anwendungsgrenzen mit sich: Kompakte Heimwerkerfräsen können größere Projekte schwer realisieren; große Fräsanlagen sind hingegen sperrig, räumlich gebunden und kostspielig.

©Carlo Perazzolo/carloperazzolo.com

Da Goliath direkt auf der Arbeitsoberfläche positioniert wird, ist durch die Handhabung auch die Herstellung von Projekten mit bis zu 3 Metern Größe möglich. Durch die multidirektionalen Räder des Roboters läuft die Drehspindel mobil entlang der programmierten Wege. Ein detailliertes Know-how in Sachen Programmieren ist jedoch nicht notwendig: Der eingebaute Mikrokontroller übernimmt die Kalibrierung der z-Achse sowie die Steuerung der programmierten CAD-Formate .dxf, .ai und .svg. Die Entwürfe werden nach dem Download von Plattformen wie Opendesk einfach via WLAN auf den Roboter gespielt und können in der Realisierung auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone überwacht werden.

CNC Robotik mit Präzision 

Laut Aussage der Entwickler arbeitet Goliath mit einem Genauigkeitswert von 0,1 Millimetern, da sich der Pfad selbstständig bis zu 100 Mal pro Sekunde korrigiert. Diese Präzision der CNC Maschine basiert auf der von Goliath entwickelten und bereits patentierten Methode der Positionsbestimmung: Durch an Magneten befestigten Messdrähten wird die Fräse mit zwei Positionssensoren verbunden, welche vor der Initialisierung des Werkstücks vom Maker auf der Arbeitsfläche platziert werden. Diese Sensoren dienen sowohl zur Abgrenzung des Workspaces als auch zur Regelung des Drill-Vorgangs. Aus der Entfernung beider Sensoren und der Gesamtlänge der Messdrähte kann mittels Triangulation die exakte Position von Goliath kalkuliert werden, welche diesen revolutionären Präzisionswert ermöglicht.

Bei bis zu 27.000 Umdrehungen pro Minute, angetrieben von einem 900-Watt-Motor, erreicht die Drehspindel der Goliath CNC eine Geschwindigkeit von bis zu 25000 Millimetern pro Minute bei einer Leistungsaufnahme von 1000 Watt. Insgesamt wiegt die Fräse knappe 10 kg und kann mittels zweier Tragegriffe leicht transportiert werden. In ihren Dimensionen ist Goliath mit einer Standfläche von 41 cm2 kompakter als die meisten gängigen Heimwerkerfräsen. Die gewünschte Tiefe des Schnitts oder der Gravur wird in mehreren Durchgängen erreicht, welche exakt übereinander liegen. Geeignet ist Goliath CNC zur Bearbeitung verschiedener Hölzer, dünner Bleche, Plastik und Plexiglas, wofür entsprechende Bohrsätze passend zum jeweiligen Material getauscht werden können. Ein Schirm um den Bohraufsatz dient als Sicherheitsschutz vor Spänen.

Das neue Lieblingsspielzeug der Maker-Szene 

Viele DIY-Fans und Hobby-Heimwerker freuen sich bereits auf den geplanten Release der Goliath CNC im August 2018. Momentan ist die Fräse nur im Pre-Sale auf der Webseite verfügbar und bereits heiß begehrt.  Wer jedoch meint, dass diese kleine und kompakte Werkmaschine nur für den Heimgebrauch entworfen wurde, könnte hier leicht falsch liegen.

Durch seine beachtliche Power, welche Werkstücke von bis zu drei Metern bearbeitet, hat Goliath das Potential zum absoluten Lieblingsspielzeug der Maker-Szene zu werden. Die flexible CNC Maschine wird in einigen Makerspaces, FabLabs und Innovationswerkstätten (wie der GRAND GARAGE® in Linz) ein Zuhause finden und für kreative Köpfe das perfekte Tool zur Realisierung neuer Ideen bieten.

Professionelle Industriewerkstätten können ebenfalls von der räumlichen Unabhängigkeit des CNC Roboters profitieren, da so aufwändige Gravuren und Dekorationstechniken vereinfacht und digitalisiert werden können. Durch den leichten Transport können größere Werkstätten auch flexibler umgestaltet und örtlich verlegt werden.

Momentan benötigt es noch ein bisschen Geduld, denn bis Goliath CNC offiziellen Einzug in Werkstätten auf der ganzen Welt finden wird dauert es noch etwas. Jedoch wird es umso spannender zu beobachten, welche großartigen Projekte mithilfe dieses kleinen aber beeindruckenden Roboters Gestalt annehmen werden.

Mehr Infos unter http://www.goliathcnc.com

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here