Project Spotlight: TGW AR in-motion

0
641
Image courtesy: TGW Group

Mit der App TGW AR in-motion kann man durch Augmented Reality entdecken, wie hoch-automatisiert intralogistische Lösungen eine Vielzahl an Einheiten transportieren und lagern. Dargestellt wird dies durch die Demonstration von komplexen Systemen, welche online Bestellungen vor dem Versand supporten können. So werden sowohl ein Firmenportfolio, als auch ein genaueres Verständnis für die Prozesse in einem modernen Logistikzentrum vermittelt. Zu sehen gibt’s dabei Lagersysteme mit Shuttles, laterale und frontale Verbindungen, sowie kommissionierte Arbeitsplätze für eine Vielzahl an Anwendungen.

Ausprobieren kann man das ganze ganz einfach, in dem man die App hier downloaded und anschließend diese Codes auf Papier druckt. Danach muss man das Smartphone nur noch auf das Papier halten und kann sich begeistern lassen!

HOW IT WORKS

Anlagen und Module werden immer vielschichtiger und sind in ihrer Komplexität mitunter schwer zu verstehen. Bislang wurden sie mit 3D-Renderings visualisiert: auch hier braucht es aber ein gutes Vorstellungsvermögen, um Details und Zusammenhänge zu erfassen. Carmen Tudor, Head of Process & IT Consulting bei TGW Systems Integration, hatte daher das Vorhaben, die TGW-Module als einheitliches System zu präsentieren – ohne die klassische Trennung in Mechatronik, SPS und IT. Zusätzlich ging es darum, Prozesse und Strategien begreifbar zu machen, sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden. Die Entscheidung des Teams, Augmented Reality zu nutzen, liegt vor allem an der intuitiven Bedienbarkeit und dass der User in seiner gewohnten Umgebung bleibt und sich voll auf den Inhalt konzentrieren kann.

Die Idee für die Augmented Reality-Anwendung wurde in einem intensiven Kreativprozess geboren. Im Frühling 2017 startete man mit der Entwicklung: Das Umfeld und die Rahmenbedingungen haben optimal gepasst. Otto Reiter, Director Solutions Engineering, hat das Team von Beginn an unterstützt.  Die Idee konnte gemeinsam vorangetrieben werden und dabei neue Wege einschlagen. Das AR-Team rundum Carmen Tudor besteht aus vier Kollegen: Gerold Buchsbaum und Thomas Blach sind die 3D-Spezialisten, Michael Weinberger der Programmierer.

PROJECT GOALS

Die Augmented Reality Applikationen von TGW bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie können zum Visualisieren von Layouts und Angeboten ebenso eingesetzt werden wie als virtuelle Produktkataloge oder zur Schulung von Mitarbeitern bzw. Kunden. Ein weiterer Anwendungsbereich ist die neue App: mit ihr werden Intralogistik-Module mittels Smartphone zum Leben erweckt – vom PickCenter bis zum Shuttle-Lager. Entwickelt wurde die AR-Lösung von einem Team rund um Carmen Tudor – ganz unter dem Motto „Living Innovation“.

BEHIND TGW AR in-motion

TGW Logistics Group
www.tgw-group.com  

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here