Lesestoff: New Workspace Playbook

0
853

New Work – neues Arbeiten: Jeder, der sich mit dem Thema Arbeiten oder Arbeitsumgebung beschäftigt, stößt sehr schnell auf diesen Begriff. Immer wieder begegnet einem die Aussage, dass sich das Arbeiten gerade rapide verändert. Neues Arbeiten kommt, so heißt es, und zwar bald! Nicht mehr lange, dann werden wir alle agil, vernetzt, kreativ und kollaborativ arbeiten. Wir aber sagen: Das neue Arbeiten ist schon längst da

— so steht’s zumindest in der Einleitung des New Workspace Playbook, dem neuesten Buch von Dark Horse Innovation, welches sich intensiv mit der innovativen Gestaltung von Arbeitsumgebungen befasst. Teamwork, Kommunikation, Agilität und Kreativität haben zunehmend prägenden Einfluss auf unseren Arbeitsalltag. Um diese neuen Einflüsse optimal integrieren zu können, ist das Arbeitsumfeld von wesentlicher Bedeutung und daher auch durchaus mitverantwortlich für Arbeitszufriedenheit und wirtschaftlichen Erfolg.

Das New Workspace Playbook richtet sich an alle, die diese Werte erkannt haben und sich bei einem Rundblick durch ihr Büro denken – „so richtig wohl fühl ich mich hier eigentlich nicht“. Das Playbook bietet die optimale Anleitung, um Arbeitsräume neu zu konzipieren und Inspirationen für individuelle Strukturen des neuen Arbeitens zu gewinnen. Dabei werden verschiedene Templates und praxiserprobte Frameworks zur Verfügung gestellt, welche die optimale Gestaltung der Arbeitsumgebung ermöglichen und auch die momentane Arbeitssituation evaluieren. Es richtet sich dabei an drei Gruppen: die Nutzer, Bereitsteller und Manager von Arbeitsräumen. Das Buch soll ihnen bei der Kommunikation und dem Verständnis füreinander helfen und alle Perspektiven miteinander zu verbinden.

HOW IT WORKS

Das Buch ist klar strukturiert und in drei große Hauptkapitel gegliedert. Im ersten Kapitel zum Thema »New Times« geht es um die gedankliche Vorbereitung für den Prozess und darum, sich einmal genau anzuschauen, woher diese neue Arbeit eigentlich kommt und wie sie entstanden ist. Das zweite Kapitel, »New Work«, erklärt und erörtert sechs Prinzipien, die das neue Arbeiten entscheidend prägen: Network, Teamwork, Creativity, Wellbeing, Agility und Identity. Dabei werden auch immer wieder vorbildliche Beispiele gezeigt, wie Unternehmen aus der ganzen Welt diese Prinzipien bereits in ihren Arbeitsalltag integriert haben. Die daraus entstandenen Erkenntnisse werden immer in Form von „Take-Aways“ zusammengefasst, die im anschließenden praktischen Teil unmittelbar umgesetzt werden können.

Wo wir schon davon reden: der anschließende praktische Teil, »New Space«, ist dann das Kapitel zum Selbermachen! Die Autor/innen von Dark Horse beschreiben hier einen Weg, wie Nutzer die Gestaltung des Arbeitsraumes selbst in die Hand nehmen können, damit wir selbst Herren (und Damen) unserer Wände, Böden, Tische und Türen sein können. Dieser Weg wird zusätzlich zur Vor- und Nachbereitung in insgesamt vier Etappen gemeistert: Das „Setup“ ist die vorbereitende Phase, welche sich mit dem Projektstart und der passenden Teamfindung beschäftigt. Darauf folgt der erste praktische Schritt namens „Understand“, in dem die Anforderungen konkret erarbeitet werden. „Inspire“ stellt die zweite Etappe dar, in der Ideen und Wünsche gesammelt werden um diese dann in der dritten Etappe, „Concept“, in einen ersten Grundriss einzuarbeiten.  In der vierten Phase, „Communicate“, werden diese intensiv verbessert und abgesprochen, bis eine einheitliche Linie gefunden wurde, mit der sich alle zufrieden stimmen. In der nachbereitenden Phase, „Work“, wird refklektiert und erklärt, welche Herausforderungen nach dem Einzug in das neue Arbeitsumfeld anstehen. Denn: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!“

FINAL THOUGHTS

Da wir uns selbst gerade intensiv mit der Gestaltung unserer zukünftigen Büroräume im Magazin 3 der Tabakfabrik Linz beschäftigen, ist uns das New Workspace Playbook gerade zur perfekten Zeit in die Hände gefallen und wir können sagen – wir sind begeistert! Der Schreibstil des Buches ist erfreulich unkompliziert und erklärt neue Denkansätze auf eine spielerische und motivierende Art. Die praktischen Tips und Take-Aways sowie die Online-Templates lassen das Buch nicht als Theorie-Ansatz zur Arbeitsraumgestaltung wirken, sondern laden von Beginn an dazu ein, aktiv zu werden. Wir können das Playbook allen weiterempfehlen, die ihr Arbeitsumfeld in das Zeitalter der neuen Arbeit katapultieren wollen und dabei genau darauf achten wollen, dass der neue Workspace auch optimal den individuellen Bedürfnissen gerecht wird. So hat unser Exemplar des New Workspace Playbook einen Platz in vorderster Reihe unserer Innovations-Bibliothek ergattert.

BEHIND THE NEW WORKSPACE PLAYBOOK

Dark Horse Innnovation sind 30 junge, gleichberechtigte Gründer aus 25 Disziplinen, die sich vor wenigen Jahren mit einer Innovationsberatung selbstständig gemacht haben. Heute sind sie eine der erfolgreichsten Innovationsschmieden unserer Zeit. Vom NGO bis zum DAX-Konzern beraten sie eine Vielzahl von Organisationen. Mit ihrem selbst entwickelten Framework, dem Innovation Board, entwickeln sie Produkt- und Serviceinnovationen, die ihre Kunden begeistern. Sie tun dies gemeinsam im Team, ohne Hierarchien, spielerisch, mit viel Spaß und großer Leidenschaft.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here